Aktuelles

Fiats Minivan 500L ab sofort auch mit Erdgasantrieb

07.10.2013

Fiat

Innerhalb der Palette der alternativen Treibstoffe setzt Fiat seit Jahren auf die Vorteile von Erdgas, um die Umweltbelastung besonders in städtischen Gebieten und den CO2-Ausstoß insgesamt zu reduzieren. Fiat ergänzt sein Angebot an Erdgasfahrzeugen um ein weiteres Model. Ab sofort ist die vielseitige Familienlimousine Fiat 500L auch mit einem Motor zu haben, der wahlweise mit Erdgas oder Benzin fährt. Damit ist der Fiat 500L Natural Power eines der schadstoffärmsten Fahrzeuge im Segment der Minivans.

Im Erdgasbetrieb beträgt der Ausstoß an Kohlendioxid (CO2) nur 105 Gramm pro Kilometer. Das Zweizylinder-TurboTriebwerk leistet im Erdgas-Betrieb 59 kW (80 PS) und 62 kW (85 PS), wenn der Fahrer auf Benzin umgeschaltet hat. Der Fiat 500L CNG ist mit zwei Erdgastanks ausgerüstet, die unter dem Fahrzeugboden befestigt sind und insgesamt 14 Kilogramm Erdgas fassen. Dadurch wird das Platzangebot im Innenraum und im Kofferraum kaum beeinflusst. Im Erdgas-Betrieb, der neben der Umweltbelastung dank des niedrigen Erdgas-Preises auch die Betriebskosten beträchtlich senkt, beträgt die Reichweite über 300 Kilometer.

Erhältlich ist der Fiat 500L in Deutschland zu Preisen ab 20.550 Euro. Inkludiert ist da bereits Tempomat, Lederlenkrad und sechs Airbags.

Einzigartig - das TwinAir Triebwerk für Erdgasbetrieb

Der Fiat 500L Natural Power wird von einem der modernsten Motoren auf dem Markt angetrieben. Die Natural Power-Variante des TwinAir-Triebwerks ist gerade als „Umweltfreundlichster Motor des Jahres 2013" ausgezeichnet worden. Der revolutionäre Zweizylinder-Turbomotor gewann die Kategorie „Best Green Engine of the Year 2013" im Rahmen des Wettbewerbs „International Engine of the Year Awards". Die Jury würdigte damit das vorbildliche Umweltverhalten des 875-Kubikzentimeter-Aggregats.

Der bivalent ausgelegte Zweizylinder-Turbomotor TwinAir Natural Power vereint die Vorteile von Erdgas in Bezug auf Betriebskosten und Umweltfreundlichkeit mit der Leistungsfähigkeit der TwinAir-Technologie. Im Erdgas-Betrieb zur Verfügung stehende 59 kW (80 PS) und das maximale Drehmoment von 140 Nm garantieren zügiges Vorwärtskommen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 163 km/h. Im Benzin-Betrieb mit dann 62 kW (85 PS) liegen die Fahrleistungen geringfügig höher.

Die Natural Power-Variante des TwinAir-Triebwerks unterscheidet sich von der ausschließlich mit Benzin arbeitenden Version unter anderem durch spezifisch ausgelegte Einspritzdüsen, Ansaugkrümmer, Ventilsitze und das Motorsteuergerät. Diese Auslegung sowie die Verwendung der MultiAir-Technologie zur Ventilsteuerung sorgen für gleichbleibende Leistungsentfaltung im Benzin- und Erdgas-Betrieb.

Quelle: Fiat