Frage und Antwort

Können auch Dieselfahrzeuge auf den Betrieb mit Auto- bzw. Erdgas nachgerüstet werden?

Es gibt eine Umrüstmöglichkeit auf Diesel-Gas-Zweistoffbetrieb, das sogenannte Dual Fuel-System. Dabei wird ein Gas-Luftgemisch mit Hilfe des in den Brennraum eingespritzten Dieselkraftstoffs gezündet. Dieses Verfahren wurde bereits in den 20er Jahren entwickelt. Je nach System können zwischen 60-80% Gasanteil erreicht werden. Um die Kohlenwasserstoffemission im Abgas gering zu halten, wird zusätzlich ein Oxikat benötigt. Der Umbau besteht aus Druckbehältern, Sicherheitselementen, Gasmischer und Steuergeräten. Es kann weiterhin 100% Diesel gefahren werden. Die Mehrkosten verteuern das Fahrzeug um 15-20%.
Die Nachrüstung von dieselbetriebenen PKW wird von mehreren Gasanlagen-Herstellern mit Blick auf steigende Treibstoffpreise und die zu erwartende Verschärfung der Umweltbestimmungen verstärkt vorangetrieben.