Erdgas

Sicherheit

Crashtest Zafira CNG
ADAC/ÖAMTC

Von einem erdgasbetriebenen Fahrzeug geht im Vergleich zu konventionell angetriebenen keine erhöhte Gefahr aus.
Der Erdgastank gehört zu den stabilsten und sichersten Komponenten im ganzen Fahrzeug. Erdgastanks sind aus druckfesten Metalllegierungen oder als Composite-Tanks in Leichtbauweise gefertigt, da Erdgas mit einem Druck von ca. 200 bar gespeichert wird. Demzufolge sind Erdgastanks schwerer und sperriger und damit aber auch sicherer. Erdgastanks werden nach europäischen Richtlinien geprüft und zertifiziert. Der Gastank muß spätestens nach 20 Jahren oder Herstellervorgaben erneuert werden!
Ausgiebige Testreihen (Fall-, Brand-, Beschuss- und Crash-Tests), unter anderem nach den strengen Richtlinien in den USA, haben gezeigt, dass die hoch festen Tanks, Leitungen, Verschraubungen und sonstigen Ausrüstungen auch bei Unfällen größtmögliche Sicherheit gewährleisten. Kommt es zu einem Unfall mit Hitzeeinwirkung, sorgen Sicherheitsventile im Tank dafür, dass das Gas kontrolliert abbrennt, ohne das es zu einer Überhitzung oder gar Explosion kommen kann.
Der TÜV Süddeutschland sagt: "Fahren mit Erdgas ist genauso sicher wie mit Benzin oder Diesel, die Brand- oder Explosionsgefahr ist sogar geringer als bei Benzin- und Dieselfahrzeugen."
Die Sicherheitsstandards in Deutschland sind so auslegt, dass jede Technik dem Verbraucher die maximale Sicherheit bieten soll. Bei Gasen, die unter Druck gespeichert werden, sind die Vorschriften besonders streng. Erdgas entzündet sich bei einem möglichen Austritt erst bei einer höheren Konzentration als Flüssiggas. Erdgas verflüchtigt und vermischt sich schneller als Flüssiggas, das durch seine Zusammensetzung schwerer als Luft ist und sich so vorüber gehend am Boden sammelt.
Die hohen deutschen Qualitäts- und Sicherheitsstandards gelten sowohl für die Modelle ab Werk, als auch für nachträglich aufgerüstete Fahrzeuge. Nach einer fachgerecht ausgeführten Umrüstung ist das mit Erdgas angetriebene Fahrzeug genauso sicher im Betrieb wie jedes andere Auto und hat somit bei Crashs keine Nachteile gegenüber konventionell betriebenen Fahrzeugen.

Um die maximale Sicherheit von CNG-Gasanlagen zu gewährleisten, sollte eine Aufrüstung, Wartung oder Reparatur der Anlagen zu Ihrer eigenen Sicherheit nur in einer zertifizierten Werkstatt erfolgen. Bastler haben an Gasanlagen nichts zu suchen!