SEAT mit Autogas ab Werk oder als Nachrüstlösung

Nach VW und Skoda bietet nun auch SEAT Autogasfahrzeuge direkt ab Werk. Ab Sommer sind der SEAT Leon LPG und der SEAT Altea LPG / Altea XL LPG auf dem deutschen Markt verfügbar. Die neuen SEAT Modelle mit dem seit Jahren bewährten 1.6 Liter-Motor aus dem VW Konzern sind als Bifuel-Fahrzeuge für den Betrieb mit Flüssiggas und mit Benzin ausgelegt. Damit ist eine Gesamtreichweite von mehr als 1.100 Kilometer möglich.
Der Gastank ist bei allen Modellen platzsparend im Gepäckraum eingebaut und fasst 43 Liter. Der Benzintank mit sein 55 Liter Volumen bleibt unverändert. Die Reichweite der spanischen Autogasfahrzeuge liegt im Gasbetrieb bei ca. 380 km. Der Befüllstutzen für den Gastank liegt nach außen unsichtbar unter der Tankklappe.

Der 1.6 Liter-Motor in den neuen SEAT LPG Modelle gibt im Benzin-Betrieb 75 kW / 102 PS Leistung und 148 Nm Drehmoment (bei 3.800 1/min) ab. Mit Flüssiggas sind es 72 kW / 98 PS und 144 Nm, ebenfalls bei 3.800 Touren. Der Unterschied ist für den Fahrer kaum spürbar. Den Verbrauch gibt SEAT im Benzin-Modus beim Leon LPG mit 7,3 Liter pro 100 km, im Gas-Betrieb mit 9,5 Liter pro 100 km an. Beim Altea LPG lauten die Werte ähnlich: 7,5 Liter/100 km und mit Benzin, 9,8 Liter/100 km.

Einer der größten Vorteile der neuen LPG-Modelle ist die Montage des Autogassystems am Fließband bei SEAT im Werk Martorell. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Nachrüstung bei zertifizierten Umrüstern ist die Übernahme der Herstellergarantie für alle Gas-Komponenten.

Ein Nachteil der Autogasmodelle von SEAT ist die Beschränkung auf einen einzigen Motor. Wer z.B. mit einem vollbeladenen SEAT Altea XL auf große Urlaubsfahrt geht, wird schnell an die Leistungsgrenze des 1.6 Motors kommen. Für solche Unternehmungen ist ein 1.4 TSI Motor wesentlich agiler.

Für SEAT Fahrzeuge mit diesem Motor, hat der Niederländische Autogassystemlieferant Vialle das innovative Vialle LPdi-System entwickelt. Wer seinen SEAT 1.4 TSI mit einem Vialle LPdi-Autogassystem nachrüstet ist flotter unterwegs, spart ebenfalls bei den Tankkosten und schont die Umwelt. Das Vialle LPdi-System ist ebenso wie die Werkslösung auf den SEAT Altea / Altea XL und SEAT Leon abgestimmt. Das System ist komplett wartungsfrei und es kommt zu keinem Leistungsverlust. Der Start des Fahrzeuges erfolgt generell mit Autogas eine wahlweise Umschaltung auf Benzinbetrieb ist jedoch auch hier möglich.

Vialle liefert für den SEAT Leon, Altea und Altea XL Ringtankstanks die ca. 48 Liter fassen und ebenfalls platzsparend im Gepäckraum installiert werden.
Leider erlischt bei einem Einbau des LPdi-Systems die Herstellergarantie. Dieser Makel lässt sich jedoch mit einer Zusatzversicherung für ein kleines Geld kompensieren und ist den stärkeren und kultivierteren Motor durchaus wert.

Übrigens gibt es Vialle LPdi-Anlagen auch für andere Modelle mit 1.4 TSI Motoren aus dem VAG Konzern. Anlagen für 1.8 und 2.0 Motoren folgen im Laufe des Jahres.

Sunday, June 20, 2010