Renault Kangoo stromert auf IAA 2010

Renault präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 in Hannover erstmals die Serienversion des batteriebetriebenen Elektrotransporters Kangoo Rapid Z.E. (Zero Emission). Der weltweit erste in Großserie hergestellte Elektrolieferwagen eignet sich besonders für den Einsatz im Stadtgebiet. Der Kangoo Rapid Z.E. kommt 2011 auch in Deutschland auf den Markt.

Das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis und die niedrigsten Betriebskosten in seinem Segment machen den Kangoo Rapid Z.E. zur attraktiven Alternative für Flottenbetreiber und Handwerksbetriebe. In bestimmten Märkten, wie beispielsweise Frankreich, profitieren die Käufer von einer staatlichen Förderung in Höhe von 5.000 Euro für den Elektrolieferwagen, so dass dieser zum vergleich­baren Preis wie eine Variante mit Dieselmotor erhältlich sein wird (rund 15.000 Euro zzgl. Mehrwertsteuer). Im übrigen Europa wird der Basispreis für den Kangoo Rapid Z.E. rund 20.000 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Überführungs­kosten betragen.

Kangoo Rapid Z.E. : Batterien im Abonnement

Zudem geht Renault mit dem Kangoo Rapid Z.E. komplett neue Wege beim Vertrieb: Erstmals trennt der französische Hersteller den Besitz von Fahrzeug und Batterie. Während die Kunden den Kangoo Rapid Z.E. ganz konventionell kaufen oder leasen können, mieten sie zusätzlich die Lithium-Ionen-Akkus zum Pauschalpreis von voraussichtlich 72 Euro pro Monat (plus Mehrwertsteuer) für eine Laufleistung von 15.000 Kilometern im Jahr und bei einer Gesamt­nutzungsdauer von vier Jahren.

Elektrotransporter mit uneingeschränktem Nutzwert

Der 4,21 Meter lange Elektrotransporter punktet mit den gleichen Ladekapazitäten wie der Kangoo Rapid mit Benzin- und Dieselaggregat: Je nach Ausbau bietet das Ladeabteil 3,0 bis 3,5 Kubik­meter Volumen, die Nutzlast beträgt praxisgerechte 650 Kilogramm. Die Reichweite beläuft sich mit voll aufgeladener Batterie auf 160 Kilometer und übertrifft damit die durchschnittliche tägliche Kilometerleistung der Mehrzahl der Kunden. Nützliches Detail: Ein speziell entwickelter Bordcomputer im Interieur gibt Auskunft über den Batteriestatus und die verbleibende Reichweite.

Der Elektromotor des Kangoo Rapid Z.E. leistet 44 kW/60 PS. Das maximale Drehmoment von 226 Newtonmetern steht antriebsbedingt bereits beim Anfahren zur Verfügung, was eine besonders kraftvolle Beschleunigung aus dem Stand ermöglicht. Das Triebwerk stößt keinerlei Abgase aus, weder CO2 noch Rußpartikel, und arbeitet nahezu geräuschlos.

Die flache Lithium-Ionen-Batterie bietet eine Kapazität von 22 kWh und befindet sich unter dem Fahrzeugboden, so dass der Laderaum uneingeschränkt zur Verfügung steht. Per Standardladung an der so genannten Wallbox kann die Batterie innerhalb von sechs bis acht Stunden wieder vollständig aufgeladen werden. Wenn der Fahrer bremst oder vom Beschleunigungspedal geht, wird durch Rekuperation die freigesetzte Bewegungsenergie zurückgewonnen und wieder in die Batterie eingespeist.

Wednesday, September 22, 2010
Quelle: Renault