Mit dem GM HydroGen4 auf dem Weg zu "null Emissionen"

Mit dem HydroGen4 präsentiert GM jetzt die vierte Generation seiner Brennstoffzellentechnologie. "Der Brennstoffzellenantrieb mit Wasserstoff als Kraftstoff steht für das Bekenntnis von General Motors, das Automobil aus der Umweltdebatte herauszuführen und unsere Abhängigkeit vom Erdöl zu reduzieren", sagte Carl-Peter Forster, Präsident von General Motors Europe, heute vor Journalisten in Frankfurt. "Der HydroGen4 wird vom fortschrittlichsten Brennstoffzellensystem von GM angetrieben und markiert einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum wettbewerbsfähigen, völlig emissionsfreien Automobil. Gegenüber seinem Vorgänger hat der HydroGen4 weiter deutlich an Alltagstauglichkeit, Dynamik und Systemhaltbarkeit gewonnen."

Der GM HydroGen4 ist die europäische Version des Chevrolet Equinox Fuel Cell, von dem in den USA noch im Herbst 2007 die ersten Exemplare - weltweit ist eine Flotte von mehr als 100 Exemplaren geplant - im Rahmen eines umfangreichen Test- und Demonstrationsprogramms auf die Straße gebracht werden. Die Fahrzeuge sollen in Kundenhand zu weiteren umfangreichen Erkenntnissen zu allen Aspekten der Fahrzeugnutzung und der Betankung mit Wasserstoff beitragen. Ab Mitte des nächsten Jahres nehmen dann insgesamt zehn HydroGen4 an der Alltagserprobung im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) in Berlin teil. In dieser zweiten Phase der CEP werden verschiedene Kunden mit wechselnden Fahrern die Brennstoffzellenfahrzeuge, die sich dann unter ganz unterschiedlichen Fahrprofilen bewähren müssen, Tag für Tag einsetzen.

Tuesday, September 4, 2007
Quelle: ots/GM