Chevrolet fährt jetzt EcoLogic

Alternative Antriebsformen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Nicht nur bei den Kosten liegen mit Autogas (LPG) betriebene Fahrzeuge vorn - auch das Thema Umweltverträglichkeit spielt eine zentrale Rolle.

Als einer der Autogas-Vorreiter setzt Chevrolet mit seiner neuen Linie EcoLogic nun auch bei den CO2-Emissionen Maßstäbe. So kann der mit Autogas ausgestattete Matiz 0.8 EcoLogic mit hervorragenden 107 g/km CO2-Emission punkten. Und auch der Matiz 1.0 SE EcoLogic und die Varianten des Aveo EcoLogic zählen mit je 123 g/km zu den Spitzenreitern der umweltfreundlichen Autos.

Um diese Antriebsform noch klarer zu kommunizieren, werden alle auf Autogas umgerüsteten Chevrolets mit dem EcoLogic-Emblem ausgestattet. Mit EcoLogic baut der Hersteller seine Angebots- und Kommunikationsstrategie im Bereich Autogas weiter aus. Dabei werden die EcoLogic-Modelle deutlich als eigene Linie und umweltfreundliche Motorvariante neben den Benzin- und Dieselmotoren positioniert.

"Im Autogas-Betrieb werden nicht nur die Kraftstoffkosten deutlich reduziert, sondern auch die Emissionen. Mit der Kennzeichnung "EcoLogic" machen wir es dem Kunden noch leichter, eine Kaufentscheidung bezüglich seiner bevorzugten Antriebsform zu treffen und dabei nicht nur Kosten zu sparen, sondern auch seinen Beitrag für eine saubere Umwelt zu leisten ", erklärt Chevrolet Geschäftsführer Jürgen Keller.

Über Chevrolet und LPG:

Chevrolet Deutschland ist der einzige Automobilimporteur, der  die komplette Modellpalette optional mit Autogas anbietet und nimmt in diesem Bereich so eine Spitzenreiterrolle ein. Bereits jeder zehnte verkaufte Chevrolet fährt hierzulande mit Flüssiggas. Dies macht Chevrolet zur Nummer Eins bei den Neuzulassungen von Importfahrzeugen mit Autogasantrieb. Die bei Chevrolet für alle Neufahrzeuge gewährte Garantie von drei Jahren gilt auch für sämtliche Autogas-Modelle.

Friday, January 16, 2009
Quelle: Chevrolet